Rival-a-day: Sicherheitskräfte

Was wäre Shadowrun ohne Sicherheitskräfte. Sie können sowohl Freund als auch Feind für die Runner sein. Ob nun als normaler Streifenpolizist, Grenzwächter, oder innerhalb der Konzernsicherheit. Mal sind sie nur Kanonenfutter, oder können den Runnern Kopfzerbrechen bereiten. Daher gilt der heutige Tag bei Rival-a-day den Sicherheitskräften und damit den wohl meist genutzten Rivalen in Shadowrun.

Rival-a-day: Darkness

[open „Jobs“ … loading … showing subcategories]
[open „Matrix“ … loading … showing topics]
[create new topic … rights granted]

Hey Chummers!

Ich suche dringend einen, oder eine Gruppe von Deckern die sich sehr gut in der Matrix auskennen und über Erfahrung im Matrixkampf verfügen. Ich benötige einige Daten von einem alten versteckten Host in Hongkong. Allerdings gibt es wohl ein Ding das diesen Host als seine Heimat sieht und alles und jeden angreift, der es wagt den Host zu betreten. Es scheint sich dabei um eine Dunkelheit mit Tentakeln zu handeln. Zumindest waren das noch einige Worte die der letzte Decker von sich geben konnte, der sich an dem Auftrag versuchte. Falls es Interessenten gibt, dann meldet euch bei mir. Weitere Infos erhaltet ihr bei Jobannahme, Bezahlung liegt bei 15.000 ¥.
>>> Mr. Miagi

[save topic …. saving]
[close file „Jobs“ …. closing]


Spielleiterinformation


Bei Darkness handelt es sich um einen Grue (S. 149, Critterkompendium). Sie sind die kampfstärksten Protosapienten und nicht einmal die Eliteagenten von GOD wollen ihnen zu nahe kommen.

Rival-a-day: Mrs. Nightmare

[open „Discussions“ … loading … showing subcategories]
[open „Magic“ … loading … showing topics]
[create new topic … rights granted]

Mrs. Nightmare

Hey Chummers, vielleicht kann mir einer von euch Erwachten weiterhelfen. Bei meinem letzten Aufenthalt in Lima, habe ich mich mit einem älteren Herren in einer Bar unterhalten. Er erzählte mir von einem Gespenst, welches die Stadt unsicher machen soll. Er nannte es Mrs. Nightmare, zumindest war das der Name unter dem das Gespenst bekannt war. Ich fragte ihn, was es mit dem Namen auf sich hatte. Angeblich berichteten mehrere Kinder von Alpträumen und in diesen kam eine Gestalt vor, die alle Kinder, unabhängig voneinander, gleich beschrieben. Eine groß gewachsene Frau mit einem weißen Schleier, der das Gesicht bedeckte, weißem Haar und einem langen schwarzen Kleid.

Etwas später gesellte sich noch eine Frau dazu, Maria, die sogar einmal Augenzeugin von Mrs. Nightmare war. Sie kam in das Kinderzimmer ihrer Tochter, weil diese mitten in der Nacht laut schrie und weinte. Vor dem Bett der Tochter konnte sie genau die gleiche Gestalt sehen, wie sie die Kinder beschrieben. Allerdings hatte die Gestalt ihren Schleier gelüftet und Maria konnte darunter ein abscheuliches, von Maden zerfressenes Gesicht sehen. Wenige Sekunden nachdem sie das Zimmer betrat und die Gestalt sah, verschwand diese einfach und löste sich in Luft auf.

Weil Maria nicht an Gespenster glaubt, angagierte sie für drei Monate einen Magier, der ihre Tochter schützen sollte. Doch seit diesem Tag wurde ihre Tochter nie wieder von Mrs. Nightmare heimgesucht.

Die Frage ist nun, was war, oder besser gesagt, was ist das für ein Ding?
>>> Traveler Jones

[save topic … saving]
[close „Discussions“ … closing]

[start comment …]
Das hört sich stark nach einer Nocnitsa an. Sie ernährt sich von der Angst und der Furcht, die sie durch ihre Alpträume hervorruft. Ihre Ziele sind dabei immer Kinder. Warum, das weiß man nicht genau. Check mal den Eintrag Nocnitsa in der Critterkompendium-Datei.
>>> Magister
[save comment …. saving]


Spielleiterinformation


Bei Mrs. Nightmare handelt es sich um einen Grenzgänger mit dem Namen Nocnitsa und der Kraftstufe 9 (S. 124, Critterkompendium).

Rival-a-day: Xanathar

[open file „Critterkompendium“ …. loading]
[open subcategory „Protosapiente“ … loading … showing entries]
[open entry „Yantra“ … loading … showing entry]
[start comment …]

Bei einem letzten Run war ich im Host der Stadtverwaltung von Kuala Lumpur unterwegs. Auf meiner Suche nach einigen notwendigen Daten stieß ich auf etwas sehr merkwürdiges. Es war ein riesiges schwebendes Auge mit 9 Tentakeln die ebenfalls mit Augen besetzt waren. Es war umgeben von Datenfragmenten und war gerade fleißig dabei weitere Daten aus der Zulassungstelle zu absorbieren.

Ich versuchte Kontakt mit diesem grotesken Wesen aufzunehmen, um mehr darüber zu erfahren. Sein Name war Xanathar und er war gerade dabei seinen Hunger zu stillen, indem er beliebige Daten der Zulassungstelle frass. In unserem kurzen Gespräch konnte ich feststellen, das seine Welt die Matrix ist und er schon seit Jahren in ihr existiert. Immer wenn er „Hunger“ hat, dann durchstreift er die Matrix und schafft sich Zugang zu großen Datenarchiven, um dort Daten zu fressen. Kurz bevor ich den Host verließ, wollte ich nochmals nach ihm sehen, doch anscheinend war er satt und hatte den Host bereits verlassen.

Nach dem Run recherchierte ich noch weiter über Xanathar. Das heufigste Ergebnis das ich finden konnte, war ein Monster in einem Spiel namens Dungeons & Dragons. Erstaunlicherweise sah er auch genauso aus, wie ihn einige Abbildungen zeigten. Anscheinend hat er irgendwann mal Daten dazu gefunden und streift nun in dieser Form durch die Matrix. Als ich den Beitrag von Glitch über Protosapiente in der Datei Critterkompendium las, war ich überzeugt davon das es sich bei Xanathar um ein Yantra handeln muss.
>>> 0nyx

[save comment …. saving]
[close file „Critterkompendium“ …. closing]


Spielleiterinformation


Wer weitere Informationen zu Yantras (S.151) und Protosapiente (S.146) sucht, kann diese im Critterkompendium finden.