E3: Cyberpunk 2077, The Elder Scrolls, uva

© ENTERTAINMENT SOFTWARE ASSOCIATION

Es ist wieder E3 und wie jedes Jahr fanden im Vorfeld die verschiedenen Pressekonferenzen von allen wichtigen Publishern und Entwicklern statt. Einen Teil davon habe ich mir die letzten Tage auch angesehen. Dabei gab es für mich bisher einige Überraschungen und auch Enttäuschungen zu sehen. Daher gibt es heute mal ein fast komplett anderes Thema hier auf dem Blog. Im Grunde wegen einem Titel, den ich schon seit der ersten offiziellen Ankündigung auf der Liste stehen habe und von dem ich mir einiges verspreche. Die Rede ist natürlich von Cyberpunk 2077. Also hier mal ein kurzer Überblick über meine persönlichen Highlights und Flops aus den verschiedenen Pressekonferenzen.

Highlights

Fangen wir mit dem eigentlichen Grund für den Beitrag an, Cyberpunk 2077. Der Trailer hat in mir wieder einen Hype für das Spiel ausgelöst. Das gezeigte Material mit der verwendeten Engine sieht ziemlich schick aus. Leider konnte man keine Ingame-Inhalte sehen, aber ich hoffe das CD Project Red hier etwas großartiges abliefern wird. Schließlich haben sie mit der „The Witcher“-Reihe gezeigt das sie es können.

Die erste Überraschung war für mich die Vorstellung von The Elder Scrolls VI und damit die Bestätigung, dass Bethesda an einem neuen Titel arbeitet. Hier wird man wahrscheinlich frühestens im nächsten Jahr mehr zu sehen bekommen. Wenn wir schon bei The Elder Scrolls sind, dann darf man auch nicht die Skyrim: Very Special Edition vergessen, welches mit einem sehr witzigen Trailer angekündigt wurde.

Das nächste interessante Spiel, sah für mich nach einem Survival-Horror-Spiel aus. Die gezeigten Szenen waren schon sehr sehenswert, der Grafikstil ist aber mit Sicherheit Geschmackssache und nicht jedermanns Fall. Sea of Solitude werde ich definitiv mal im Auge behalten.

Nach dem gelungenen Reboot der Serie, mit Assassin’s Creed Origins, steht mit Odyssey der nächste Teil fest. Diesmal geht es in die Zeit der alten Griechen zurück und führt den Spieler in den Konflikt zwischen Athen und Sparta.

Ein weiteres großartiges Spiel was einen zweiten Teil spendiert bekommt ist The Last of Us. Hier zeigte Sony einen einen fast 12 minütigen Gameplay Trailer.

Bei Nintendo gab es neben dem neuen Pokemon auch einen Trailer zum neuen Super Smash Bros. Ultimate zu sehen.

 

Flops

Da denkt man EA belebt Command & Conquer wieder und dann wird es ein Handyspiel. Die Reihe gehört für mich immer noch zu den besten RTS-Spielen, auch wenn EA es geschafft hat sie komplett kaputt zu machen. Aber das gezeigte C&C Rivals war für mich eine Enttäuschung auf ganzer Linie.

Insgesamt betrachtet war die EA-Konferenz nur gefüllt mit Spielen die ihr jährliches Update erhalten, wie Fifa, Madden NFL usw und die üblichen Spielserien wie Battlefield. Wirkliche Lichtblicke waren Anthem und Sea of Solitude.

Die zweite Konferenz die mich etwas enttäuscht hat, war die von Square-Enix. Man zeigte zwar das neue Tomb Raider, aber ich habe mir hier viel mehr versprochen. Auch zu Kingdom Hearts 3 wurden bereits veröffentlichte Trailer genutzt und man konnte hier keine neuen Informationen erhalten. Und auch das Remake von FF7 fehlte komplett.

Ansonsten kann man noch sagen, das ein wirkliches Highlight, mit dem keiner gerechnet hat, dieses Jahr auf der E3 fehlte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s